Wildeshausen-Navigator

Moortour

Rubrik:Fahrrad-Touren, Eintagestour
Start:Marktplatz Wildeshausen
Streckenverlauf:Kurpark Burgwiese, Katenbäker Berg, Hölingen, Colnrade, Goldenstedt, Varenesch, Lahr, Arkeburg, Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ), Herrenholz, Bonrechtern, Rechterfeld, Düngstrup, Lüerte
Ziel:Marktplatz Wildeshausen
Länge:54,19 km
Dauer:6-7 Stunden
Schwierigkeit:leicht
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Kartenmaterial:Radlerparadies Luftkurort Wildeshausen
Karte mit 5 Tourenvorschlägen
Maßstab 1 : 75000
Preis: 1,50 €
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Verkehrsverein Wildeshausen e.V.
Am Markt 1 / Hist. Rathaus
27793 Wildeshausen
Tel. 04431 / 6564

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Radtour durch beschauliche Bauernschaften, Bachtäler und Wälder ins Goldenstedter Moor

Durch beschauliche Bauerschaften, Bachtäler, Wälder und Wiesen direkt ins Goldenstedter Moor führt die 58 km lange „Moortour“. Start und Ziel der Rundtour ist der Wildeshauser Marktplatz. Von hier aus geht es durch den Stadtpark entlang der Hunte zum Katenbäker Berg an der rechten Flussseite und weiter über Hölingen auf dem ausgeschilderten „Hunteradweg“ nach Colnrade und Goldenstedt. Im Sommer lädt hier der Erholungspark Hartensbergsee zum Baden und Campen ein. Hat man die kleinen Dörfer Varenensch und Lahr passiert, fährt man entlang des ausgeschilderten Brückenradweges „Bremen-Osnabrück“ weiter nach Arkeburg ins Goldenstedter Moor. Das dortige Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ) ist für Naturliebhaber ein Muss. Der Moorerlebnispfad, eine Fahrt mit der Moorbahn, ein kostenloses Fußpeeling auf dem Barfußpfad, der Besuch von Aussichtsturm und Moortunnel sowie die ständige Ausstellung im Haus im Moor versprechen einen erlebnisreichen Tag. Zur Stärkung gibt es frisch zubereitete Buchweizenspezialitäten (Anmeldung und Infos unter Tel: 04444 / 2694). Der Rückweg führt vorbei an der Arkeburg, einer altsächsischen Fluchtburg aus der Zeit Karls des Großen, und durch den Urwald Herrenholz mit seinen uralten Eichen. Weiter geht es über Bonrechtern nach Rechterfeld sowie über Düngstrup und Lüerte zurück nach Wildeshausen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,08 MB)

« zurück zur Übersicht »