Wildeshausen-Navigator

Geest- und Flusstälertour

Rubrik:Fahrrad-Touren, Eintagestour
Start:Marktplatz Wildeshausen
Streckenverlauf:Marktplatz, Zwischenbrücken, Flachsbäke, Geestradweg, Wunderburger Moor, Ozeanbrücke, Delmetal, Harpstedt, Klein Köhren, Groß Köhren, Katenbäke, Beckeln, Beckstedt, Colnrade, Huntetal, Pestrup, Wildeshausen
Ziel:Marktplatz Wildeshausen
Länge:43,84 km
Dauer:4 - 5 Stunden
Schwierigkeit:leicht
Anfahrt:Parkmöglichkeit auf dem Gildeplatz im Zentrum Wildeshausens
Kartenmaterial:Radlerparadies Luftkurort Wildeshausen
mit 5 Themenrundtouren
Maßstab 1:75 000
Preis: 1,50 €
Preis: 1,50 €
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Verkehrsverein Wildeshausen e.V.
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Tel. 04431 / 6564

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Radtour entlang mehrerer Flusstäler (Flachsbäke, Delme, Katenbäke, Hunte) in der Wildeshauser Geest

Durch die reizvolle Geestlandschaft mit ihren bewaldeten, sanft ansteigenden Höhen und dem malerischen Huntetal führt die 43 km lange „Geest- und Flusstälertour“. Vom Wildeshauser Marktplatz aus geht es über Zwischenbrücken und die Delmenhorster Straße rechts in die Straße „Flachsbäke“. An deren Ende fährt man rechts über das Flüsschen und hält sich dann links bis zu den Diakonischen Werken. Dort folgen Sie zunächst dem ausgeschilderten „Geestradweg“ Richtung Harpstedt. Ein erster Abstecher bietet sich zum Wunderburger Moor an, einem circa 34 ha großen Moorgebiet, wo in der Nachkriegszeit noch Torf gestochen wurde. Weiter geht es zur 175 Meter langen Ozeanbrücke im Delmetal, die den Ort Klein Amerika mit dem Rest der Welt verbindet. Anschließend erreicht man Harpstedt, dessen historischer Ortskern geprägt wird von der Holländer-Galeriewindmühle, der barocken Christuskirche und dem Amtshof. Zudem laden hier zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Nostalgiefreunde sollten eine Fahrt mit der alten Dampflok „Jan Harpstedt“ nicht verpassen (Termine und Fahrpläne erhalten Sie im Verkehrsverein). Anschließend geht es weiter nach Klein und Groß Köhren. Von hier aus führt die Tour weiter durch das Tal der Katenbäke von Groß Köhren über Beckeln und Beckstedt ins malerische Colnrade. Eine erfrischende Pause können Radler kurz hinter Beckeln im Melkhus in Hackfeld machen. Von Colnrade aus geht es entlang des ausgeschilderten „Hunteradweges“ über Pestrup zurück nach Wildeshausen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,33 MB)

« zurück zur Übersicht »